Badesalz aus Rosenblätter selber gemacht

Spread the love

Jetzt ist die richtige Zeit seine Badesalz Vorräte für den Winter aufzufüllen. Was würde da näher liegen als die Königin der Blumen, die Rose, dafür zu verwenden. Für königliche, wunderbare Vollbäder im kalten Winter, mit der Vorfreude auf den kommenden Sommer. Und solche Salze sind so schnell hergestellt und das sammeln von Blütenblättern ist unendlich sinnlich.

  • 10gr getrocknete Rosenblüten
  • 500gr grobes Meersalz
  • 10 Tropfen Rosenöl
  • 5 Tropfen Lavendelöl
  • 5 Tropfen Jasminöl

Rosenblüten sammeln und im Schatten trocknen lassen. Sobald sie getrocknet sind im Mörser zerkleinern. Blüten mit dem Salz mischen. Dann die Öle hinzugeben und kräftig rühren. Dann die Masse in tolle Gläser oder Flaschen füllen. Mit eigenen Etiketten versehen. Fertig. Super praktisch, wenn man spontan eingeladen wird, hat man immer ein wunderbares individuelles kleines Geschenk an der Hand.